Über mich/About me

P1490374_copy-kopieren

// Wer ist das Mädel hinter der Kamera? //

Absolventin des Masters of Ecology an der Universität Bremen mit einem starken Hang zu allem Kreativen, insbesondere Fotografie, Grafik- und Webdesign, Illustration,Typografie, Programmiersprachen sowie Stricken, Nähen und vieles mehr… 😉

Kameras begleiten mich schon seit meinem 11. Lebensjahr und sind zu einem treuen Begleiter in meinem Leben geworden. 😀 Die ersten Fotos, die ich schoss, hatten unsere Hamster und Kater sowie Stofftiergruppenfotos zum Inhalt. Im Urlaub kamen dann auch Landschaften dazu. Hier lernte ich auch die Motive durch die Kamera bewusster zu sehen. Macros waren damals noch kein Thema und die Spiegelreflex meiner Mutter off-limits, schließlich fotografierte man damals noch mit Film und ich brauchte mindestens 2 bis 3 Filmrollen. Nach dem Abi entdeckte ich dann die Pflanzenwelt für mich und seitdem bin ich da ein wenig hängen geblieben… 😉 Ich bemühe mich aber stets die Bandbreite meiner Motive zu erweitern, z.B. um Menschen, Texturen, abstrakte Motive und was immer ich noch nicht ausprobiert habe. Mir wird fast nie langweilig, weil es immer noch etwas gibt, was ich noch besser machen möchte oder noch nicht hinbekommen habe.

// Who’s the girl behind the camera? //

Science graduate of the Master of Ecology at the University of Bremen with a great passion for anything creative, especially photography, graphic and web design, illustration, typography and programming languages as well as knitting, sewing and much other craftsy stuff. (:

I’m carrying cameras with me since I was 11 years old and they became a constant companion. The themes of my first shots were our hamsters, cat and arrangements of several dolls and plushies. While being on vacation, landscapes were added to my collection. It was here where I learned to see through a camera lense more consciously. Macro photography was not possible yet (we didn’t have any lense for that) and understandably the SLR of my mom was still off-limits because I was already using 2 to 3 spools photographic film (I was not good at focusing manually… ;)). After graduating from high school, I discovered the kingdom of plants and noticed that they can be quite pretty, too. Ever since I am kind of stuck with the macro mode but I take an effort to shoot in different focal lengths and angles as well as considering other themes like people, textures, abstract photography and whatever I haven’t tried yet. It never gets boring because there’s always something I can challenge myself with.