Gesellschaft,  Gesundheit,  Politik,  Twitter

Dieses Gerichtsurteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom September 2015. obwohl ein Einzelurteil, wird leider große Folgen haben für uns alle, die sich osteopathisch behandeln lassen und wir Patienten sollten nicht zulassen, dass in Zukunft nur noch Ärzte oder Heilpraktiker Osteopathie anwenden dürfen!“

Das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf hat kürzlich einem Physiotherapeuten jegliche Werbung mit Osteopathie sowie deren Anwendung untersagt. Nach Auffassung der Richter dürfen Physiotherapeuten gemäß Heilpraktiker-Gesetz (HeilprG) die Osteopathie nicht ausüben.

Die Osteopathie dürfe nur mit Heilpraktiker-Erlaubnis oder von approbierten Ärzten angeboten und durchgeführt werden. Die Richter betonen, dass „die Ausführung osteopathischer Behandlungsmethoden medizinische Fachkenntnisse voraussetzt und eine unsachgemäße Ausübung geeignet ist, gesundheitliche Schäden zu verursachen“. Die Osteopathie sei aber nicht Bestandteil des Ausbildungs- und Prüfungscurriculums für Physiotherapeuten, heißt es weiter.

Auch der Hinweis, dass eine Mitarbeiterin des beklagten Physiotherapeuten eine Osteopathie-Ausbildung der Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie (BAO) vorweisen kann, sei ohne Belang. „Eine derartige Ausbildung könnte allenfalls die Voraussetzung für die Erteilung einer Erlaubnis sein, würde diese jedoch in keinem Fall ersetzen.“

Eine Revision wurde vom OLG mit der Begründung nicht zugelassen, es handele sich um eine „reine Einzelfallentscheidung“.

Mehr unter http://www.justiz.nrw.de/…/I_20_U_236_13_Urteil_20150908.ht…
Tags: Abmahnung, Gericht, Heilpraktiker, Osteopathie, Physiotherapie, sektoraler Heilpraktiker, Urteil, Werbung

Die Berufung des Beklagten gegen das am 16. Oktober 2013 verkündete Urteil der 12. Zivilkammer des Landgerichts Düsseldorf wird zurückgewiesen.
justiz.nrw.de

Jahrgang 1948, werde ich auf dem Gut Groß-Below in Mecklenburg-Vorpommern geboren. Nach der Flucht aus der DDR, lande ich mit meinem Vater, einem Hochbauingenieur, meiner Mutter und deren Mutter über mehrere Stationen, in Rheinland-Pfalz und der Eifel, schließlich im Ruhrgebiet...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.