• 75 feed subscribers
  • Online Now

    powered by WassUp

  • Meine Bücher

    Duch einen Klick auf die Cover gelangt man direkt auf die Übersichtsliste bei Amazon, die alle von mir publizierten Bücher enthält!


    TB - 5,99 € - 116 Seiten - 1. Auflage - ©2019
    Bei klick auf das Buch, kann man es bei Amazon bestellen!


    TB - 6,99 € - 156 Seiten - 1. Auflage - ©2018
    Bei klick auf das Buch, kann man es bei Amazon bestellen!


    TB - 10,90 € - 176 Seiten - 1. Auflage - ©2012
    Bei klick auf das Buch, kann man es bei BoD bestellen!


    TB - 8,90 € - 140 Seiten - 3. Auflage - ©2008

    Auch als eBook bei BoD direkt zu erwerben: BoD Buchshop


    TB - 8,90 € - 152 Seiten - 1. Auflage - ©2009


    TB - 8,90 € - 128 Seiten - 2. Auflage - ©2008


    TB - 9,90 € - 160 Seiten - 4. Auflage - ©2009


    TB - 10,- € - 164 Seiten - 1. Auflage - ©2008

  • Archive

  • Verzeichnisse

    blogarama - the blog directory

  • Meta

  • Ob grün, bunt oder schwarz, der Specht ist einfach fantastisch und man bekommt ihn nicht oft vor die Linse, meist hört man ihn nur…..

    von Bärbel | Januar 27, 2020

    Themen: Bremen und Umzu, Impressionen, Natur, Tiere, Twitter, Umwelt | Schlagwörter:
    | Keine Kommentare »

    Genau das ist die Lösung! Alles kompostierbar oder recyclebar machen, denn die Natur kennt keinen Abfall, und in den großen Kreislauf zurück bringen…..

    von Bärbel | Januar 26, 2020

    Flensburger Tageblatt – 18.01.2020

    Würde sich über den Chemienobelpreis freuen: Vordenker Michael Braungart. EPEA

    „Greta Thunberg? Wie lächerlich“ Deutschlands bekanntester Umweltchemiker Michael Braungart über den Weltuntergang, kompostierbare Sportschuhe und Robert Habecks Umhängetasche

    Hamburg Er schwamm in der Nordsee, um Dünnsäurefrachter zu stoppen, kletterte auf Schornsteine, um auf Umweltsünden von Chemiekonzernen aufmerksam zu machen und gründete die Grünen mit: Michael Braungart begann als Greenpeace-Aktivist, heute arbeitet der 61-Jährige aus einem Büro in Hamburg heraus an nichts weniger als einer Revolution, die Umwelt und Menschheit retten sollen. Markus Lorenz sprach mit dem Vordenker und Überzeugungstäter.

    Herr Braungart, wollen Sie die Welt retten? Ach nein, die Welt muss nicht gerettet werden.

    Nanu? Man könnte den Eindruck haben, Sie tun alles dafür . . . ?

    Die Leute machen die Katastrophe einfach nur größer, damit sie selber wichtiger erscheinen. Es geht weder ums Überleben des Planeten noch der Menschheit. Weiterlesen »

    Themen: Gesellschaft, Gesundheit, Umwelt | Schlagwörter:
    | Keine Kommentare »

    Interessant zu sehen, dass einem Teil der Grünheider Bevölkerung noch rechtzeitig auffällt wie groß die Umweltschäden sein werden, beim Bau des Tesla- Werks. Unter anderem muß der Teil eines Waldes gefällt werden und der Wasserverbrauch und damit die Wasserverschmutzung wurde auch bisher praktischerweise hinten runter fallen gelassen. Und das alles für Autos, die sehr teuer, nicht praktisch und dazu nicht wirklich umweltfreundlich sind

    von Bärbel | Januar 26, 2020

    Themen: Gesellschaft, Natur, Politik, Twitter, Umwelt | Schlagwörter:
    | Keine Kommentare »

    Diese Kolumne ist nicht nur für die älteren Leser bestimmt, weil auch Zwanzigjährige an Gedächtnisausfällen leiden. Sie ist aber besonders erbaulich für die Großelterngeneration. Menschen über 60 müssen nicht zum Neurologen eilen, weil sie gestern die Haustür zugeschlagen und den Schlüssel im Flur haben liegen lassen. Oder wenn sie Namen und Gesichter vergessen. Oder zum Schrank gehen, um einen Schal zu holen, aber plötzlich nicht mehr wissen, weshalb sie losmarschiert sind. Weil zum Beispiel gerade das klingelnde Telefon ablenkt.

    von Bärbel | Januar 24, 2020

    Die Neuroforschung meldet: Demenz ist real, aber ein löchriges Kurzzeitgedächtnis kein Beweis. An ihm leiden auch Junge. Und die Alten überflügeln sie beim Denken.

    Josef Joffe

    Denn Gedächtnisstörung hat nicht unbedingt mit Alter, gar mit Alzheimer zu tun. Hier wollen wir nicht Lebenshilfe aus der Apotheker-Rundschau oder billigen Trost liefern, sondern auf die Neurologie verweisen. Genauer: auf das Buch das Neurowissenschaftlers Daniel Levitin, Successful Aging – wie man alt wird, ohne mental zu verwelken. Die Kurzfassung hat er in der New York Times veröffentlicht.

    Die zentrale Aussage lautet: „Alzheimer und Demenzsymptome sind real, doch ein versagendes Kurzzeitgedächtnis ist nicht unbedingt Zeichen des biologischen Verfalls.“ Wäre es so, könnten sich Vergessliche nicht an die Namen ihrer Klassenkameraden in der Fünften oder an den ersten Kuss erinnern. Das Langzeitgedächtnis können alte Menschen mit fotografischer Präzision aktivieren.

    Junge Studenten, berichtet der Professor, können genauso schusselig sein wie die ergrauten Altvorderen. Sie wandern in den falschen Hörsaal und wissen nicht, was der Prof vor zwei Minuten gesagt hat. Nur verarbeiten sie solche Ausfälle anders als die Alten. Sie sagen sich nicht: „Oh Gott, Demenz!“, sondern: „Verdammt, ich habe einfach zu viel zu tun!“ Dann geloben sie, acht statt vier Stunden zu schlafen. Weiterlesen »

    Themen: Allgemeines, Fundstücke, Gesellschaft, Gesundheit, Kuriositäten | Schlagwörter:
    | Keine Kommentare »

    Wolfsgrund ein kleines aber feines Heidegebiet in Norddeutschland in der Nähe Bremens! Leider schrumpfen Heidegebiete oder andere Biotope auf ein Minimum, dank umsichgreifender zu intensiver Landwirtschaft. Dabei sind solche Areale, die weitgehend sich selbst überlassen bleiben immes wichtig für alles, was da kreucht und fleucht, Größeres und Kleineres und vor allem ganz Kleines, sprich Insekten……..

    von Bärbel | Januar 24, 2020

    Themen: Bremen und Umzu, Fotografie, Natur, Umwelt | Schlagwörter:
    | Keine Kommentare »

    Markrowelten: Kieferntropfen

    von Bärbel | Januar 23, 2020

    Wenn man die Augen offen behält, kann man überall etwas Wunderbares sehen und erleben….

    Themen: Bremen und Umzu, Fotografie, Impressionen, Makrowelten, Natur, Umwelt | Schlagwörter:
    | Keine Kommentare »

    Wintermarsch: Auch Winterlandschaften ohne Schnee haben ihre Reize….

    von Bärbel | Januar 22, 2020

    Themen: Bremen und Umzu, Fotografie, Impressionen, Natur | Schlagwörter:
    | Keine Kommentare »

    Im Garten gibt’s immer etwas Interessantes zu sehen das ganze Jahr über. Wenn nichts oder nur wenig blühen will, so gibt es immerhin den Efeu, der mit seinen halb verwelken Blättern für farbige Abwechslung sorgt. Man muß eben lernen hinzuschauen und sich freuen am Kleinen aber nichtsdestotrotz Wunderbaren…..

    von Bärbel | Januar 20, 2020

    Themen: Bremen und Umzu, Fotografie, Gartenimpressionen, Makrowelten, Umwelt | Schlagwörter:
    | Keine Kommentare »

    Frostige Sonne

    von Bärbel | Januar 19, 2020

    Themen: Bremen und Umzu, Fotografie, Impressionen, Twitter | Schlagwörter:
    | Keine Kommentare »

    Anfang der Achtziger haben mein Mann und ich es aufgegeben Fleisch zu konsumieren, das von einem ansehnlichen Stück, in der Pfanne zu einem kleinen undefinierbaren Etwas schrumpfte! Ich nehme an, wenn ich heute konventionelles Fleisch kaufen würde, würde ich Ähnliches erleben. Ich frage mich, warum so viele Konsumenten dies auch heute noch mitmachen? So geil kann doch niemand auf Fleisch sein, das über diese beschriebenen Nachteile hinaus noch nicht einmal besonders schmackhaft und auch keineswegs gesund ist.

    von Bärbel | Januar 19, 2020

    Themen: Ernährung, Gesellschaft, Gesundheit, Küchenimpressionen, Rezepte, Tiere, Twitter, Umwelt | Schlagwörter:
    | Keine Kommentare »

    « Ältere Beiträge