Ernährung,  Fotografie,  Gesundheit,  Küchenimpressionen,  Rezepte

Porree-Tomaten-Quiche mit Datteln

Geht fogendermaßen

Für den Mürbeteig braucht Mann oder Frau:
200 Gramm Vollkornweizenmehl ein gestrichenen Teel. Salz
eine Tüte Backpulver
einen reichlichen Schuß Rapsöl
ein Ei

 Für den Belag :

Zwei Porreestangen, Brokkolie, 1vin würfel geschnittene rote oder gelbe Paprikaschote
2-3 odernormalgroße oder  Tomaten
fünf  getrocknete Datteln

Nun alle Zutaten des Teiges miteinander verkneten. Wenn der Teig zu fest wird, ein klein wenig Wasser dazugeben und einarbeiten. Teig ausrollen eine  geölte Springform damit auslegen und einen Rand hochziehen.
Der Belag, das Gemüse kann je nach Geschmack oder Vorliebe variieren. In diesem Fall waren es Porree,  und Tomaten und Paprikaschoten. Wieviel davon ist auch Geschmacksache. Porree  waschen in Scheiben schneiden und mit Paprikastücken  , kurz vordünsten. Dann Gemüse auf dem Teig verteilen. Muß nicht unbedingt sein, schmeckt aber exotisch 5 Datteln halbieren und auf dem Gemüse verteilen. Zum Schluß  25o oder 500 g Joghurt, je nachdem wie groß die Quiche ist mit zwei Eiern und Gewürzen, wie Kräutersalz, frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer und einem Teelöffel Curry und last not but last einem  kleinen Schuß Rapsöl verquirreln. Dies dann auf der Quiche verteilen. und dann ab in den Backofen. Auf mittlerer Schiene die Quiche 40 min auf 200 °C backen und dann servieren.

GUTEN APPETIT

 

Jahrgang 1948, werde ich auf dem Gut Groß-Below in Mecklenburg-Vorpommern geboren. Nach der Flucht aus der DDR, lande ich mit meinem Vater, einem Hochbauingenieur, meiner Mutter und deren Mutter über mehrere Stationen, in Rheinland-Pfalz und der Eifel, schließlich im Ruhrgebiet...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.