Unerlaubtes Altern

Es gibt heutzutage ein Phänomen, dass es meine Erachtens noch in keiner Generation vor uns gegeben hat, wir verweigern uns zu altern. Wir haben uns auferlegt, immer fit zu bleiben, wenn möglich bis zum Tod gesund und dabei phantastisch jung aussehend. Was für ein gigantischer Stress.
Unseren Eltern zum Beispiel war klar, ab Fünfzig geht es definetiv bergab, man wird halt alt. Da gab es kein Vertun. Ich will damit nicht sagen, dass es unserer Eltern- und Großelterngeneration leicht fiel zu altern, mit Sicherheit fiel es ihnen genauso schwer wie uns heute, jedoch standen sie nicht unter Druck ewig jung zu sein, jung wirken zu müssen. Ab Fünfzig hatten sie das Alter erreicht, in Würde alt werden zu dürfen. Wir hingegen altern zwar innerlich, dürfen es uns jedoch um keinen Preis der Welt anmerken lassen. Altern ist gesellschaftlich geächtet. Wer zuerst umfällt, hat verloren und verlieren darf in unserer Gesellschaft nicht sein. Wozu gibt es Muckibuden, wozu gibt es Hormone und nicht zuletzt die Schönheitschirurgie. Wohlgemerkt, ich habe weiß Gott nichts gegen Sport und auch nicht dagegen, ihn so lange zu betreiben, wie möglich, aber ohne Krampf, wenn ich bitten darf. Alles schön locker und nicht verbissen. Warum dieser Stress? Wir werden trotz allem dem Altern nicht davonlaufen können.

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML: Du kannst diese Tags verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

:mrgreen: :neutral: :twisted: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad:



Die Autorin