• Allgemeines

    Ein winziges Knötchen in der Nähe der Brustwarze spürte ich eines Tages vor ein paar Jahren beim Abtasten…

    und war sofort auf hundertundachzig. Es war wie eine kleine runde Perle in der Größe eines Glasstecknadelkopfes. Ich wollte sofort zur Mammographie, was aber nur über meine Frauenärztin ging, nicht so wie früher in den Dreißigern und Vierzigern als ich mich alle paar Jahre mammogrphieren ließ.  Ich bekam trotzdem schnell einen Termin im Mammagraphiezentrum in Bremen. Vorher informierte ich mich noch per Google, was denn hinter dieser kleinen Perle stecken könnte, um mich ruhig zu stellen. Da diese Perle eben rund und von ihrer Umgebung abgeschlossen war, konnte es eigentlich nur eine Zyste, ein mit Gewebswasser gefülltes Gebilde sein. Trotzdem ging ich ich mit schlotterden Knien zur Mammographie, man weiß…